Skip to main content

Kann jeder Lapacho Tee selber herstellen?

Lapacho Tee selber herstellenEs waren die Portugiesen und die Spanier, die den „Baum des Lebens“ als erste Europäer zu Gesicht bekamen. Bei den Inka in Südamerika war der Lapacho Baum hingegen schon lange bekannt. Sie schätzten neben dem schön gezeichneten Holz des tropischen Baumes vor allem seine Rinde. In der Rinde des Roten Lapacho Baums finden sich eine Reihe von Inhaltsstoffen, die für die Gesundheit wichtig sind. Auch die Besucher aus der Alten Welt erfuhren bald, wie gesund die Rinde des Baums ist, und lernten von den Ureinwohner Südamerikas, wie sie Lapacho Tee selber herstellen können. Dieses Wissen brachten die Seefahrer mit nach Europa.

Ein uraltes Wissen

Lapacho Tee selber herstellen – dieses Wissen geben die Indios noch heute von Generation zu Generation weiter. Die Menschen in Bolivien, Paraguay und Peru leben bereits seit Jahrhunderten mit dem Wissen um die positiven Eigenschaften des Baumes, der sowohl in der Bergwelt der Anden als auch im tropischen Regenwald wächst. Sie haben den Missionaren und Seefahrern des 17. Jahrhunderts gezeigt, wie sie Lapacho Tee selber herstellen und was sie dabei beachten müssen. Wichtig ist, dass nur die innere Rinde des Baums für die Herstellung des Tees infrage kommt. Die äußere Rinde macht den Tee schnell bitter und weniger wohlschmeckend. War der Tee vor 300 Jahren in Europa noch eine Rarität, so wird er heute wegen seiner positiven Eigenschaften sehr geschätzt.

Wie lässt sich Lapacho Tee selber herstellen?

Wer Lapacho Tee selber herstellen will, muss zunächst die Rinde des Lapacho Baums haben. In Deutschland kann man die Rinde des Baums auch trinkfertig kaufen. Andererseits gibt es die Möglichkeit, die Rinde zu kaufen und selber zu schälen. Alle, die ihren Lapacho Tee selber herstellen möchten, können die Rinde in ausgewählten Bioläden bekommen. Die Läden importieren die Rinde direkt aus Südamerika. Wenn die Rinde fehlt, fügt das dem Lapacho Baum keinen Schaden zu, bereits nach einem Jahr hat sich eine neue Rinde gebildet. Den Lapacho Tee selber herstellen ist nicht schwierig. Dabei aus dem Inneren der Rinde die Späne so dünn wie möglich abschälen und wenn nötig, noch zerkleinern. Je nachdem, wie frisch die Rinde ist, können die Späne noch feucht sein und müssen trocknen. Das funktioniert am besten, wenn sie in der Sonne liegen. Dazu die Späne auf einem Blatt Zeitungspapier ausbreiten und in die Sonne legen. Falls die Sonne nicht scheint, leistet ein Föhn ebenfalls gute Dienste.

Was ist zu beachten?

Die Späne aus der Rinde mit kochendem Wasser übergießen, den Tee je nach Geschmack und gewünschter Anwendung ziehen lassen, anschließend noch durchsieben und schon ist der Lapacho Tee trinkfertig. Den fertigen Tee zu kaufen, ist durchaus einfacher, jedoch der Tee enthält oftmals nicht das, was der Hersteller verspricht. Nicht selten finden sich in den Teemischungen Späne von anderen Bäumen oder die Späne sind so alt, dass sie fast gar Wirkstoffe mehr enthalten. Alle, die auf Nummer sicher gehen wollen, sollten ihren Lapacho Tee selber herstellen. Wichtig ist in diesem Fall, darauf zu achten, dass die Rinde von Bäumen aus nachhaltiger Zucht stammt. Zudem sollte sichergestellt sein, dass eine Ernte der Rinde nur zweimal pro Jahr erfolgt. Nur in diesem Fall kann sich der Baum in aller Ruhe erholen.

Welche Vorteile hat die eigene Herstellung?


Lapacho Tee selber herstellen hat viele Vorteile. So ist der Tee bei der Zubereitung stets frisch, da nur so viel Rinde abgeschält wird, wie benötigt wird. Der Tee lässt sich in kleine Portionen einteilen und dann verbrauchen. Die restliche Rinde sollte in einem dunklen und trockenen Raum lagern. Eine Speisekammer ist eine gute Idee, weil die Luft dort trockener ist, als beispielsweise in einem Keller. Alle, die Lapacho Tee selber herstellen möchten, sollten immer nur so viele Späne von der Rinde nehmen, wie für eine Zubereitung nötig ist. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass ein Stück der Rinde letztendlich günstiger ist, als der Kauf des losen Tees.

Fazit

Lapacho Tee selber herstellen ist eine gute Wahl für alle, die den Tee gerne trinken. Lapacho Tee schmeckt nicht nur hervorragend, er bietet daneben noch eine Menge guter Eigenschaften. Der Tee enthält neben vielen wichtigen Spurenelementen und Mineralien das für die Blutbildung notwendig Eisen. Ein Mangel an Eisen kann schnell zu Blutarmut führen. Das Eisen im Lapacho Tee hilft effektiv, die Roten Blutkörperchen im Blut zu erneuern. Auf diese Weise ist die Versorgung des Blutes mit mit frischem Sauerstoff gesichert. Der Tee aus Südamerika ist gleichermaßen für seine antibakteriellen Eigenschaften bekannt. So lassen sich zum Beispiel kleine Wunden schnell desinfizieren. Der Lapacho Tee sorgt des Weiteren für ein Sättigungsgefühl, was besonders interessant für diejenigen ist, die im Rahmen einer Diät ihr Gewicht reduzieren wollen.

Interessante Links:

https://heideblütentee.de/heidebluetentee-selber-herstellen/
https://rosenblütentee.de/rosenbluetentee-selber-herstellen/
https://hibiskusblütentee.de/hibiskusbluetentee-selber-herstellen/

Bild: @ depositphotos.com / CHROMORANGE

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (583 Bewertungen, durchschnittlich: 4,75 von 5)

Redaktion

Hier schreibt die Redaktion von lapacho-tee.de
Redaktion

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 17.04.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Nach Oben